Interessenbekundungsverfahren für die ehem. Sauna Erftlagune

Im Rahmen eines sogenannten –unverbindlichen - Interessenbekundungsverfahrens möchte die Kolpingstadt Kerpen feststellen, ob private Dritte sich die Nutzung verbunden mit einem Geschäftsmodell vorstellen können, welche sowohl von der Infrastruktur des Bades profitiert als auch dem Bad zusätzliche Attraktivität verleiht. Näheres im beigefügten Dokument.

pressemitteilung ibv2019 und Anzeige 001

 

 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten.